Herzlich willkommen

Herbert und Tina heirateten nach über 25 Jahren wilder Ehe. Und sie wollten das an dem Ort tun, an dem sie sich zum ersten Mal getroffen hatten. Ihre Hochzeit sollte ablaufen, wie sie sich das wünschten und nicht, wie ein Standesbeamte das gewohnt war und vorschrieb. Und so trafen Herbert und Tina auf „Anita Grasse Traureden“.

Schön, dass auch Sie jetzt zu mir gefunden haben!

Es war eine kleine, intime Hochzeit, die Herbert und Tina feierten und sie wünschten sich eine ebensolche Zeremonie. Ihre Traurede sollte „ein bisschen lustig, aber auch romantisch“ sein, ihre Geschichte erzählen und ihre Familie einbinden. Am Ende haben beide während ihrer Zeremonie genauso oft gelacht, wie sie sich eine Träne aus dem Augenwinkel wischten.

Genau das möchte ich für jedes meiner Brautpaare: Eine Trauungszeremonie, die ganz persönlich und individuell ist. Eine Traurede, die sie auch Jahre später noch rührt und glücklich macht.

Deshalb gibt es bei „Anita Grasse Traureden“ keine fertigen Reden oder Redebausteine. Jede einzelne Traurede entsteht für jedes Paar neu. Damit das gelingt, gehören zu meinem Service ausführliche Vorgespräche, bei denen ich nicht auf die Uhr schaue. Es geht darum, einander kennenzulernen und Vertrauen zu entwickeln, denn nur so kann ich eine Rede schreiben, die nicht nur inhaltlich Ihre ganz persönliche Geschichte erzählt, sondern auch im Stil zu Ihnen passt.

Ich bin leidenschaftlich verliebt in die Sprache und kann Wörtern einen Zauber entlocken, der Ihre Trauung zu etwas Besonderem macht. Und das gilt natürlich auch für jedes andere Detail Ihrer Hochzeit, das mit Sprache zu tun hat. Sie sagen „Ja“ zu einander. Ich finde all die anderen Worte, die Ihre Hochzeit unvergesslich machen.